Wie Dich diese Seite bei Deiner Arbeit in Verein und Ehrenamt unterstützen will

Ohne engagierte Ehrenamtler wäre unser heutiges Gemeinwesen unvorstellbar und unsere Gesellschaft wäre um eine tragende Säule ärmer. Davon bin ich fest überzeugt – und das ist einer meiner ganz persönlichen Antriebe für mein eigenes Engagement.

Und es ist auch Teil der Kernidee dieser Seite, denn ich möchte Dir hier helfen, Deine Arbeit in Verein und Ehrenamt zu verbessern.

Denn egal, wie engagiert und erfahren Du sein magst, garantiert hast auch Du noch hier und da Baustellen, an denen es Dir an den richtigen Tools fehlt oder Du Dich einfach fragst, wie Du noch besser und effizienter Deine Aufgaben umsetzen kannst.

Auf dieser Seite konzentriere ich mich vor allem auf die beiden Bereiche, die meiner Meinung nach die wichtigsten in der Vereinsarbeit sind:

  1. Organisation
  2. Öffentlichkeitsarbeit

In beiden Bereichen werde ich vor allem – aber natürlich nicht nur – auf die Möglichkeiten eingehen, die uns das Internet heute bietet.

In Sachen Organisation bedeutet das zum Beispiel kollaboratives Arbeiten, also so Fragen wie „wie können wir gemeinsam Mitgliederlisten anlegen und pflegen“. Es wird aber auch darum gehen, Dir die besten Tools wie Kalender- oder Todo-Apps für Dein Smartphone zu zeigen und Dir zu erklären, was man beim Aufbau einer Facebookgruppe oder eines Forums beachten sollte. Hier lernst Du Tools und Lösungen kennen, mit Deinen Du für Dein Ehrenamt den Turbo einschalten kannst. Damit Du die Dinge, die getan werden müssen möglichst effizient und schnell erledigen kannst und mehr Zeit für die Teile Deines Amtes hast, auf die es eigentlich ankommt.

Wenn eine durchdachte Organisation deiner ehrenamtlichen Arbeit die Pflicht ist, dann ist eine ebenso gute Öffentlichkeitsarbeit mindestens die Kür. In Wahrheit geht es nur sehr selten ganz ohne. Aber selbst wenn, kann sich das schnell ändern, wenn auf einmal der Vereinsnachwuchs fehlt.

Eine gute Öffentlichkeitsarbeit ist daher für mich vielleicht kurzfristig „nur“ die Kür – auf lange Sicht aber überlebenswichtig für jeden Verein!

Und dementsprechend wird sie auch hier auf der Seite sehr ausführlich behandelt werden und mindestens so sehr im Mittelpunkt stehen, wie die Organisation.

Öffentlichkeitsarbeit war nie so einfach, wie heute – und ist doch gleichzeitig verdammt aufwendig. Hä?

Klingt erstmal unsinnig. Aber lass es mich Dir erklären 😉

Profane dinge wie Plakate oder Flyer, die früher den wesentlichen Teil der Öffentlichkeitsarbeit im Ehrenamt ausgemacht haben, sind heute relativ einfach herzustellen. Einen Computer hat fast jeder, wenigstens noch, Drucker sind auch reichlich verfügbar und wenn nicht, erledigen Dienste wie Flyeralarm das zu geradezu lächerlichen Preisen, selbst in größerer Auflage.

Nur leider(?) wirst Du mit Deinem Verein heute oft nicht mehr wahrgenommen, wenn sich Deine Öffentlichkeitsarbeit auf ein paar Plakate im Jahr zur Jahreshauptversammlung oder dem Tag der Offenen Tür beschränkt. Die Leute sind längst daran gewöhnt, dass sie dieselben Informationen via Google finden können, also brauchst Du (mindestens) eine Website, die natürlich stets aktuell gehalten werden muss. Das gleiche gilt für eine Seite auf Facebook, auf der selbstverständlich auch anstehende Veranstaltungen zu finden sein sollten. Spätestens jetzt stehst Du damit vor der Herausforderung, mindestens grundlegend in der Lage zu sein, Website und Facebook auch mit ein paar Grafiken zu bestücken, die zum sonstigen Auftreten Deines Vereins passen. Und Du solltest vielleicht auch wissen, wie Du eine ordentliche Pressemitteilung schreibst, damit Deine Arbeit sich auch in den Zeitungen wiederfindet. Vielleicht möchtest Du aus den besten Fotos und Filmclips eine kleine Videoslideshow des letzten Sommerfestes herstellen?

Die Möglichkeiten gehen hier so ziemlich ins Unendliche. Ich hole Dich aber ganz am Anfang ab, erkläre Dir alles ganz genau und helfe natürlich auch, wenn noch Fragen bleiben.

Fürs erste passiert das Ganze maßgeblich über das Blog dieser Seite. Ich habe für die nächsten Monate bereits viele hilfreiche Inhalte für Dich vorgeplant. Wenn Du nichts verpassen willst, meldest Du Dich am besten jetzt gleich für den kostenlosen Newsletter an oder abonnierst meinen Newsfeed, falls Du technisch bereits etwas versierter unterwegs bist. Du kannst auch der Facebook-Gruppe zu dieser Seite beitreten und Dich mit anderen über Deine konkreten Sorgen austauschen.

Nach und nach möchte ich diese Seite zu einem umfassenden Angebot für Ehrenamtler ausbauen. Ich habe da noch einige gute Ideen in der Pipeline, die ich nach und nach umsetzen möchte. Aber natürlich nehme ich auch sehr gerne Deine Anregungen und Wünsche entgegen. Mehr noch: Ich möchte Deine konkreten Probleme bestmöglich lösen und so Dich mit Deinem Verein und Ehrenamt den Mittelpunkt meiner Arbeit hier stellen.

Falls Du also einen Themenwunsch haben solltest oder eine Idee, was ich hier noch anbieten könnte, lass es mich unbedingt wissen!